false
278
143
fade
3
2

Training und Vortrag

Stallbautraining 

Vetvice gibt die nächsten Stallbautrainings:
 

Robotermelken 

Der Bau eines Roboterstalles bringt viel Unsicherheit bei vielen Viehhaltern, aber auch bei Beratern.

Logisch, denn wir melken noch relativ kurz mit Robotern, also muss man noch viel lernen und verbessern. Vetvice gibt auch über Robotermelken einen Vortrag oder ein Training. Wir haben inzwischen eine geräumige Erfahrung mit verschiedenen Stallkonzepten und mehreren Typen von Milchrobotern.

Unser größtes Kompliment von einem Teilnehmer: "Ihr verkauft keinen Roboter, sondern ihr helft mir, wie ich in meinem neuen Stall mit einem Roboter arbeiten kann".
 

Saalpräsentation 

Die Stallbauberater von Vetvice versorgen auch erfolgreiche Saalpräsentationen. Mit Hilfe von sehr viel praktischen Bildern durchlaufen sie mit den Zuhörern die Stufen vom Entwurf eines Stalles mit Zukunft.

Selbstverständlich machen sie es auf die Vetvice-Weise: aktiv, praktisch und viel Interaktion mit dem Saal. Die Präsentation dauert za. 2,5 Stunden, zweimal eine Stunde Präsentation und eine Stunde Diskussion. Sie bezahlen für diese Präsentation 795 Euro, exklusiv 19% Mehrwertsteuer und exklusiv Reisekosten. Die Reisekosten sind einklusiv Reisezeit und Staurisiko und betragen 0,75 Euro p/km.

 

Bauen für große Herde Kühe

Anschlusstraining auf die Trainings Kuhsignale.

Wie übersetze ich alle Kuhsignale und Kuhforderungen in Stallbau? Wie sorge ich dafür, dass meine Kühe eine Laktation oder zwei Laktationen länger produzieren in meinem neuen oder umgebauten Stall?

Es werden täglich viel Fehler gemacht und falsche Einsparungen gemacht bei Stallentwürfen. Die Forderungen der Kuh sind klar. Wir reden nicht mehr von Kuhkomfort, sondern von Kuhbasen.

In diesem Training bringen wir Viehhalter und Berater auf andere Gedanken. Wir zeigen praktische Beispiele und vielgemachte Fehler aus 20 verschiedenen Ländern. Wir versuchen zusammen mit Viehhaltern zu suchen nach dem besten Kompromiss. Wir sehen uns die Kuh, aber auch den Viehhalter an. Es soll zahlbar und leicht zu bewirken sein. Und möglicherweise soll der Stall in Zukunft wieder anders benutzt oder vergrößert werden.

Gute Gesundheit, Wohlbefinden und Produktion der Kuh sind die Grundlage für einen erfolgreichen Betrieb.
Bauen Sie einen Stall, der das ermöglicht."Bringen Sie die Wiese in den Stall." Die 6 Freiheiten der Wiese sollen auch im Stall vorhanden sein. Also sorgen Sie für viel Futter,Wasser,Licht,Luft,Ruhe und Raum.

Weiter hängt die Gesundheit der Kühe ab von guter Hygiene, niedrigem Infektionsdruck, niedriger Erkrankung, gutem Impfungsprogramm und gutem und schnellen Verfahren bei Krankheit. Investieren Sie in geschickte Lösungen, wie z.B. einen Raum, wo gekalbt werden kann, einen Umkleideraum, einen guten Klauenpflegeraum, ein Selektionstor und einen Behandlungsraum.
 

Aussagen von Teilnehmern:

  • "Ich habe gelernt, dass man geräumig und billig bauen kann."

  • "Vermeiden  von "wartenden Kühen" ist sehr wichtig."

  • "Man will eine bessere Sicht auf die Risikotiere, vor allem die 2 Wochen frischen Kühe."

  • "Als Bauer sagt man schnell "ja", aber das kann doch nicht. Man soll aufgeschlossen gegenüber neuen Ideen sein."